Konfiguration

Wichtig

Detaillierte Informationen zur Konfiguration des Plugins sind unter Plugin stateengine zu finden.

Pluginkonfiguration

#etc/plugin.yaml
stateengine:
    plugin_name: stateengine
    #startup_delay_default: 10
    #suspend_time_default: 3600
    #log_level: 0
    #log_directory: var/log/StateEngine/
    #log_maxage: 0

Logging

Es gibt zwei Möglichkeiten, den Output des Plugins zu loggen: intern Hierbei werden, sofern das Loglevel 1 oder 2 beträgt, sämtliche Logeinträge in eigene Dateien in einem selbst definierten Verzeichnis geschrieben.

logging.yaml Sowohl der Output des Plugins generell, als auch der Einträge für bestimmte Items können in der logging.yaml Datei wie folgt deklariert werden:

#etc/logging.yaml
filters:
    notfound:
        (): lib.logutils.Filter
        msg: "(.*)Item (.*) not found!"

handlers:
    stateengine_licht_file:
        class: logging.handlers.TimedRotatingFileHandler
        formatter: shng_simple
        level: DEBUG
        utc: false
        when: midnight
        backupCount: 2
        filename: ./var/log/stateengine_licht.log
        encoding: utf8
        filters: [notfound]

loggers:
    plugins.stateengine:
        # Default logger for SmartHomeNG plugins
        handlers: [shng_details_file]
        level: ERROR

    plugins.stateengine.licht:
        # Default logger for SmartHomeNG plugins
        handlers: [stateengine_licht_file]
        level: DEBUG

Das obige Beispiel würde in die Datei var/log/stateengine_licht.log sämtliche Debug Information schreiben, die für das Item „licht“ und dessen Unteritem relevant sind. Aufgrund des aktiven Filters „notfound“ werden sämtliche Einträge zu nicht gefundenen Items übersprungen.

Zusätzlich werden alle Fehler des Plugins in die Datei smarthome-details.log geschrieben. Da der Filter hier nicht aktiv ist, werden auch Informationen zu nicht gefundenen Items geloggt.